< zurück

Essenzielle Fettsäuren

 

Essenzielle Fettsäuren sind Fettsäuren, die der Körper nicht synthetisieren (herstellen) kann und die daher mit der Nahrung aufgenommen werden müssen.

Alle essenziellen Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Der Körper kann einige von diesen mehrfach ungesättigten Fettsäuren mit Doppelbindungen an bestimmten Positionen nicht bilden.

Essenzielle Fettsäuren sind:

 

  • Linolsäure (Omega-6-Fettsäure)
  • alpha-Linolensäure (Omega-3-Fettsäure)

 

Linolsäure und Linolensäure sind die Ausgangsprodukte für weitere essenzielle Fettsäuren wie z. B. die Arachidonsäure, die vom Körper aus Linolsäure aufgebaut wird.

 

Mangel an essenziellen Fettsäuren

 

Zu einem Mangel an essenziellen Fettsäuren kommt es häufig infolge einer fettfreien Diät. Durch das Fehlen von Essenziellen Fettsäuren können wichtige körpereigene Substanzen nicht mehr gebildet werden.

Das Fehlen von essenziellen Fettsäuren kann z. B. zu Hautveränderungen (z. B. übermäßige Verhornung), Infektionsanfälligkeit, Haarausfall, ein Mangel an Thrombozyten (Blutplättchen) und zu Wachstumsstörungen führen