< zurück

Fette (auch: Lipide)

Gesundheit / Vorsorge

Auch wenn ein Überschuss an Lipiden beim Tier zu Adipositas/Fettsucht führt, kann es ohne sie nicht leben, weil sie dem Tier Energie und essentielle Fettsäuren zuführen.

Wissenswertes

Die Lipide bilden eine Familie organischer Verbindungen, deren wichtigste die Fettsäuren und das Glycerin sind, sie werden unter dem Namen Triglyceride zusammengefasst. Man unterscheidet einfache Fette (Triglyceride, Wachs) und komplexe (sie enthalten viele andere Elemente).

 

Wirkung im Organismus

Fette sind die bedeutendsten Energielieferanten für den Organismus von Hund und Katze, der sie mit Hilfe von Sauerstoff verbrennt, um die benötigte Energie bereitzustellen. So liefert 1g Fett 9 kcal, das ist das 2,5-fache der Energie von 1g Kohlenhydraten oder Eiweiß. Allerdings spielen bestimmte Fettsäuren (essentielle) eine Rolle beim Zellwandaufbau bzw. sind unverzichtbare Vorläufer mancher Hormone.

Natürliche Quellen

Nahrungsfett findet sich in allen Nahrungsmitteln mit viel tierischem Fett (Butter, Talg, Schweinefett, Eier, Fischöl) und Pflanzenfett (Öl, ölhaltiges Fett).